Der SPLITTER® kam, wurde getestet und überzeugte

Kunden zeigen sich begeistert von den Siebergebnissen des GÜNTHER Spiralwellensiebs

Das Spiralwellensieb SPLITTER® wurde von der Firma GÜNTHER aus der Idee entwickelt, herkömmliche Scheibensiebe zu optimieren. Das patentierte System hat sich bis heute im Markt für Siebtechnologie als wahrer Separations-Alleskönner etabliert. Durch die intelligente Bauweise, verschiedene Einstellungsmöglichkeiten und Siebdeck-Varianten lassen sich verschiedenste Materialien, auch unzerkleinertes Siebgut, in bis zu drei Fraktionen sieben.

Auch die Firma Eurologistik Umweltservice GmbH, seit 2018 der Firma Veolia angehörig, erzielt mit dem SPLITTER® optimale Siebergebnisse für verschiedene Materialien. „Wir waren auf der Suche nach einer mobilen Siebmaschine für den Fall, dass unsere stationäre Anlage gewartet wird oder erhöht Material anfällt“ erklärt Betriebsleiter Maik Klemann.

Eurologistik Umweltservice GmbH ist ein mittelständischer Entsorgungsbetrieb im Land Brandenburg mit zwei Betriebsstätten in Massen und Cottbus. In den Abfallaufbereitungsanlagen werden Abfälle aus Haushalten, Gewerbe und dem Baubereich verarbeitet. Wichtig in Bezug auf die Siebung ist in diesem Fall ein sehr feiner Siebschnitt im Unterkorn um äußerst nachhaltig Ersatzbrennstoffe herzustellen zu können.

Eine optimale Lösung bietet für Maik Klemann und seinen Entsorgungsbetrieb die mobile Maschine SPLITTER® HOOK. Anhand des Hakenlifts kann sie einfach transportiert werden und lässt sich auf dem Gelände variabel einsetzen. Auch durch die Vielfalt der Materialien, die sie verarbeiten kann, erfüllt sie alle erforderlichen Kriterien für den Einsatz bei Eurologistik. Ein weiterer Vorteil der Mobilität dieser Maschine ist, dass GÜNTHER so in der Lage ist eine Vorführmaschine zum Kunden zu bringen und hier praxisnah zu überzeugen.

Auch Maik Klemann wollte sich von der Maschine überzeugen lassen. „Die Maschine wurde zwei Wochen auf unserem Gelände getestet. Wir konnten verschiedenste Materialien aufgeben und die Siebschnitte ausführlich analysieren. Für Einstellungen an der Maschine und Beratung stand uns jederzeit unser Ansprechpartner der Firma GÜNTHER zur Verfügung“.

In der Testphase bei Eurologistik wurden drei verschiedene vorzerkleinerte Materialien gesiebt. Zum einen Gewerbemüll, des weiteren Baumischabfall, größtenteils Teppich, Kunststoff, Holz, Rohre und Steine und zuletzt eine Leichtstofffraktion mit einer Mischung aus Reifen, Metallen und Kunststoffen. Für alle Materialien konnte, auch in Bezug auf die Ersatzbrennstoffherstellung, ein gutes Ergebnis erreicht werden. Maik Klemann zeigte sich äußert zufrieden mit dem Ergebnis und setzt die Maschine seit einigen Monaten bereits ein. „Der SPLITTER® arbeitet sehr effizient und auch das Siebergebnis ist wirklich zufriedenstellend. Ich bin sehr froh, dass wir mit dieser Technik die richtige Lösung gefunden haben.“

Mittlerweile hat der SPLITTER® schon viele Kunden weltweit überzeugen können. Die Vielfältigkeit der Einsatzmöglichkeiten hat er seiner intelligenten Bauweise zu verdanken. Er kombiniert den Rollenbahneffekt mit dem Prinzip der archimedischen Schraube und besticht durch hohen Durchsatz und erfordert lediglich geringsten Reinigungs- und Wartungsaufwand. Das Siebdeck kann in stationären Anlagen verbaut werden oder als gesamte Maschineneinheit und zum Beispiel in der HOOK-Variante betrieben werden.

Der SPLITTER® HOOK kann wahlweise mit einer Vibrorinne oder mit einem Zuführband zur Beschickung durch beispielsweise einen Zerkleinerer ausgestattet werden. Die Siebdecklänge steht wahlweise mit 2 m und 4 m zur Verfügung. Optionale Ausstattungsmöglichkeiten wie ein Eisen-Abscheider oder eine hydraulische Liftachse runden die flexiblen Einsatzgebiete der mobilen Siebanlage SPLITTER® HOOK aus dem Hause GÜNTHER ab.

» Bericht hier Downloaden