MULTIWASH HOOK - Befreiung des Kanalsandes von Organik


Die Entsorgung der Materialien, die bei der Wartung unseres Kanalsystems anfallen, stellt oft eine große Herausforderung dar. Um diese Stoffe wie z.B. Straßenkehricht, Senkkastengut, Fäkalschlämme und Kanalsand möglichst effizient und recyclingfähig aufzubereiten, liefert GÜNTHER stationäre bzw. mobile Aufbereitungstechnik.

Anhand des Spiralwellensiebs SPLITTER können sowohl trockene als auch Nasse Materialien gesiebt werden. So können Störstoffe wie Steine und Hygieneartikel separiert werden, bevor das Material gewaschen, von Organik befreit und für den effizienten Recyclingprozess vorbereitet wird.

 

Anwendung

Was wird verarbeitet?

  • Straßenkehricht
  • Fäkalschlämme
  • Kanalsand (Senkkastengut, Inhalt aus dem Saugwagen)


Was ist das Ziel:
Sand von Organik befreien (nur noch max. 3-5%), damit der Sand kostengünstig dem Recyclingprozess zugeführt werden kann.

 

    Sandbehandlung mobil

    MULTIWASH HOOK

     

    Sandbehandlung stationär

    SPLITTER Container Unit

     

    Funktionsweise MULTIWASH HOOK


    Das Material – flüssig oder trocken – wird über den Aufgabetrichter aufgegeben (1). Aus diesem wird das Material über eine Schnecke an Trichterboden dosiert auf das SPLITTER Siebdeck aufgegeben (2). Die Förderkapazität aus dem Trichter zum Siebdeck ist oft von der Beschaffenheit des Materials abhängig und kann über einen Frequenzumrichter eingestellt werden. Im Siebdeck – SPLITTER Twin Wave – werden Störstoffe abgesiebt (3). Der Siebschnitt beträgt 15 mm. Dadurch werden Störstoffe ausgetragen, die den weiteren Prozess stören. Der SPLITTER Twin Wave ist so konzipiert, dass das Material lange auf dem Siebdeck verweilt (mehr Aktivität im Material) und die Siebung so positiv beeinflusst wird. So kann beispielsweise auch Sand, der in einer Folie verwickelt ist, gelöst werden und wird nicht zu schnell im Überkorn mit ausgetragen. Der Winkel des Siebdecks ist im Winkel verstellbar, sodass die Aufenthaltszeit des Materials auf dem Siebdeck beeinflusst werden kann. Zudem findet eine Vorwaschung des Überkorns statt, dies kann optional durch den Einbau von Düsenleisten erfolgen.

    Das Überkorn - beispielsweise Steine, Blätter, Papier, Glas, Hygieneartikel – werden im Überkorn direkt ausgetragen (4). Das Unterkorn (Organik, Sand und Wasser) wird im Sammeltrichter unter dem SPLITTER gesammelt und dosiert mit einer Sandförderschnecke mit Zentrumswelle zu den Sandwäschern transportiert (5). Der Füllstand des Trichters wird mittels Ultraschallsonde überwacht. Im Trichter ist ein Überlauf integriert, wodurch Überstandswasser ablaufen kann. Der Sand wird im Sandwäscher gewaschen und von Organik befreit (6). Der gewaschene Sand wird an zwei Seiten ausgetragen (7).

    Technische Daten MULTIWASH HOOK

    Leistungsdaten:

    • ca. 6 t/h in Abhängigkeit vom Material
    • für 2 Sandwäscher 2 l/s bei 2 bar  (Waschwasserverbrauch pro Einheit 1 l/s)
    • installierte Leistung 18 kW
    • einstellbare Geschwindigkeit über FU für die Materialdosierung und den SPLITTER
    • manuell einstellbarer Winkel zum Materialaustrag aus dem SPLITTER

    Dimensionen:

    • Gewicht: 8 t
    • Länge: 7,4 m
    • Breite: 2,55 m
    • Höhe: 2,6 m

    MULTIWASH HOOK IM EINSATZ

    Vorteile der Mobilität
     

    Bei stationären Anlagen wird eine Baugenehmigung benötigt, sie muss in einer Halle an einem festen Platz installiert werden. Hier entstehen weitere Anschaffungskosten und Arbeiten rund um die Maschine. Die mobile Variante benötigt keine Baugenehmigung und kann beliebig versetzt und transportiert werden. Sie ist mit einem Hakenliftrahmen ausgestattet. Für den Transport werden die Rohre für die Materialaustragung gedreht und die Maschine mit einer Plane verschlossen. So kompakt ist sie gut per LKW transportierbar.

    Drehbare Lagerung der Sandwäscher, um diese für den Transport in den Rahmen schwenken zu können.

    Durch diese durchdachte Bauweise ist auch ein Einsatz direkt vor Ort bei der Kanalreinigung möglich. Der abgepumpte Klärschlamm kann so direkt durch die Anlage gegeben werden und muss nicht zur Waschung oder Entsorgung mit mehreren Wagen abtransportiert werden.  Dies spart nicht nur CO2, sondern fördert auch den Recyclingprozess und hat einen positiven Effekt auf die Entsorgung und entsprechende Kosten. Da im Prozess die Organik, die auch Wasser bindet, ausgeschieden wird, wird das zu entsorgende Material leichter und kleiner im Volumen.


    Vorteile des MULTIWASH HOOK Systems
     

    • Einzigartiges, sich selbst reinigendes Siebsystem
    • Außenmaße der Maschine = Containerinnenmaße = geringe Transportkosten
    • Einfache Montage und Handling
    • Sehr stabile Bauart
    • Komplett vormontiert und betriebsbereit
    • Einfache Anpassung an Bestand
    • Projektbezogen diverse Optionen möglich
    • Zwei in einem: Verwendbar als Annahmestation für Sand und Fäkalien

    Ansprechpartner

    SPLITTER Team

    Andreas Nitzsche

    Telefon: +49 66 41/96 54-444

    Telefax: +49 66 41/96 54-112

    E-Mail: splitter(at)albg.eu